Startseite

Zusammenkünfte

Termine

Vorstand

Protokolle

Projekte

Kontakt/Sekretariat

Mitglieder

RO.CAS



15. Dezember 2018
 

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Rotary Clubs Ludwigsburg Alt Württemberg.

Am 11. Juni 2007 wurde unser Club, unterstützt durch den RC Ludwigsburg, gegründet. Die Charter durch Rotary International erfolgte am 26. Juni 2007. Wir haben derzeit 46 Mitglieder, 13 Damen und 33 Herren.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie beim Stöbern auf unseren Clubseiten.

Wir wünschen viel Vergnügen und freuen uns, Sie bei einem unserer Meetings begrüßen zu dürfen.


Montag, 13. April 2015


Wir hatten gut lachen ...


als wir wieder draußen waren. Schließlich durften wir wieder nach draußen. Das ist auf dem Hohenasperg keine Selbstverständlichkeit, ist die alte Anlage schon seit drei Jahrhunderten ein Gefängnis. Wer alles in all den Jahren hinter den dicken Mauern sitzen musste, das erfuhren wir bei einer Führung durch das Museum „Hohenasperg - ein deutsches Gefängnis“. Vielleicht hängt das Lächeln in unserem Gesicht aber auch mit der Aussicht auf ein Abendessen in der Schubartstube zusammen…


Montag, 07. Juli 2014

Sechs! Weitermachen!

Vier Schulen, zehn Projekte, 26 Schüler - das war der diesjährige Förderpreis. Ob HipHop, der Ludwigsburger Synagogenplatz oder Künstlerisches Zeichnen mit Behinderten, wieder einmal hatte es unsere Jury mit erstaunlichen und überraschenden Schülerarbeiten zu tun. Mit einem feierlichen Abend fand das Rennen um den sechsten Förderpreis für die Ludwigsburger Werkrealshulen seinen Höhepunkt und Abschluss.


Sonntag, 29. Juni 2014


Bei schönem Wetter ...

… kann jeder wandern. Bei schlechtem Wetter ist es nicht nur eine Frage der richtigen Kleidung, sondern eine Frage des richtigen Teams. Ein solch gutes Team hatte sich an der Bissinger Rommelmühle in strömendem Regen zusammengefunden, um entlang der Enz zu wandern. Über Untermberg ging es in Richtung Unterriexingen, dann jenseits der Enz wieder zurück mit einem Abstecher zur Burgruine Altsachsenheim. Im Biergarten der Rommelmühle fand die Wanderung ein fröhliches Ende.


Montag, 23. Juni 2014


Eigentlich  ...

… spielt Ralf am Montagabend gerne Fußball.
Aber seit er bei Rotary ist, muss der Fußball oftmals die zweite Geige spielen. Dazu passt das Leitmotiv, das sich Ralf für sein Präsidentenjahr ausgewählt hat:
KKS - Kunst - Kultur - Sport. Ob wir uns mit Fußball und Geigen beschäftigen werden? Wir werden es erfahren. Fest steht bislang: KKS - Kitzberger Kann Singen. Das hat er bei der von Gerald komponierten und von Eval um eine Strophe erweiterten Club-Hymne bewiesen.
Ob Ralf auch reimen kann? Wir werden es am Ende seines Amtsjahres erfahren. Aber bis dahin ist ja noch Zeit.
Wir freuen uns auf das Jahr mit Dir, Ralf!


Mittwoch, 11. Juni 2014


Es ist wieder soweit:

Auf dem Gaffenberg in Heilbronn läuft das Rotaract KidsCamp. Mehr Infos ...


Dienstag, 20. Mai 2014


Wir begeben uns auf Eis  ...

… aber keineswegs auf dünnes Eis. Denn bei unserem Besuch in der neuen EgeTrans-Arena in Bietigheim war der Boden bestens präpariert für die gemeinsame Clubveranstaltung der drei Ludwigsburger Clubs. Wo sonst die Eishockeymannschaft der Steelers dem Puck hinterherjagt, durften wir uns ungestört und ungeniert umschauen.


Sonntag, 18. Mai 2014


Bella Italia ...

… ist immer eine Reise wert - vor allem, wenn das Ziel so verlockend ist wie der Lago Maggiore! Ein Meeting in traumhafter Kulisse hatten wir den Freunden unseres
Partnerclubs vom RC Milano.net zu verdanken. Die Ludwigsburger Freunde ließen sich nicht lange bitten, schwangen sich ins Cabrio und fuhren ganz nach dem Motto "Der Weg ist das Ziel" gen Süden. Belohnt für die lange Reise wurden sie mit einem fröhlichen Fest in herrschaftlichem Gemäuer, umgeben von lieben Freunden. Gracie Milano.net, wir sehen uns im Oktober in Ludwigsburg!


Sonntag, 11. Mai 2014


Und wieder waren wir mit von der Partie, als die vier Rotary Clubs im Landkreis gemeinsam mit Rotaract zum Ryla-Seminar ins Schloss Freudental luden:


Dienstag, 25. Februar 2014


Wir haben es wieder getan!

Erneut haben wir den Schülern des Marbacher Schiller-Gymnasiums Rede und Antwort gestanden, was all unsere Berufe anbelangt.
Vom Maschinenbauer bis zum Gartenbauingenieur, vom Internist bis zum Architekt, vom Steuerberater bis zum Journalisten war alles dabei. Und manch einer von uns musste so ausführlich berichten, dass beinahe die Lichter ausgegangen wären - in der Schule, versteht sich, nicht beim Referenten. Und weil's so gut war, kommen wir im nächsten Jahr wieder! 


Montag, 10. Februar 2014


Mit diesen Stein können wir bauen!

Ludwigsburger Baubürgermeistern sagt man eine gewisse Bürgernähe nach.
Das zu prüfen, haben wir jetzt viel Gelegenheit. Denn mit Michael Ilk haben wir unserem Bauprojekt "Clubentwicklung" einen weiteren Stein hinzugefügt.
Das Clublokal in der Bismarckstraße ist für ihn neben dem Rathaus nun zum zweiten Ludwigsburger Zuhause geworden. Und wir gehen fest davon aus, dass das die Adresse mit dem höheren Wohlfühlfaktor ist. Denn hier geht es allenfalls um die Frage "Salat oder nicht Salat", schwierige kommunalpolitische Themen müssen hier nicht entschieden werden.
Willkommen im Club, Michael!


Montag, 13. Januar 2014


Wir blühen auf

Frühling im Januar? Das Wetter spielt verrückt! Oder hat es vielleicht damit was zu tun, dass der Direktor der Blühenden Barocks, Volker Kugel, nun in unseren Reihen ist?
Denn bei einem solch grünen Daumen blüht unser Club auf! Mit einer Blume im Knopfloch hat man ihn noch nie gesehen. Und selbst wenn er das jetzt wollte: Das geht nicht mehr. Dieser Platz ist jetzt besetzt.
Denn da steckt jetzt die Rotary-Nadel. Welche Blume kommt da schon gegen an?

Willkommen im Club, Volker.



Dienstag, 24. Dezember 2013


Unterwegs im Namen des Christkinds:

Die Weihnachtsfeier der Diakonie war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Über 200 Menschen kamen am Heiligen Abend in die Feuerseemensa, um Weihnachten nicht alleine zu verbringen. Ein ganzes Heer von Helfern und Spendern ....



Montag, 09. Dezember 2013


Wir werden ein bisschen jünger

Millionen von Menschen träumen davon, Plastische Chirurgen versprechen es, wir schaffen es: Wir werden jünger! Und dazu brauchen wir nicht etwa irgendein Zaubermittel. Unser Rezept heißt: Koray Yazici.
Der Experte für Vertrieb und Marketing ist ehemaliger Ludwigsburger Rotaracter und bereichert jetzt unseren Club.
Ganz nebenbei hat er ein Faible für internationale Süßigkeiten. Sollte es im Club also mal etwas länger dauern, wissen wir, an wen wir uns wenden können.

Willkommen im Club, Koray!



Montag, 08. Juli 2013

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Bereits zum fünften Mal haben wir den Förderpreis für die neunten Klassen der Ludwigsburger Werkrealschulen verliehen. Erneut hat unsere Jury die Schulen besucht, die Projekt-Präsentationen der Schüler bewertet und schlussendlich eine Entscheidung über die Platzierungen getroffen.

Doch egal ob Platz eins oder acht: Wieder einmal haben die Schüler unsere Jury mit ihrem Auftritt tief beeindruckt. Sie hatten sich wieder mit spannenden Themen wie das Leben der Anne Frank, Demenz oder Kinderarbeit in Indien befasst. Und spätestens bei der feierlichen Preisverleihung in unserem Clublokal Württemberger Hof waren sie alle eins: Sieger!!



Montag, 01. Juli 2013


Es hat nicht lange gedauert, ...

... bis aus Sebastian Bär unser Freund Sebastian wurde. Die Nadel war schnell ans Jackett gepinnt, die rotarische Geburt vollzogen. Dabei hätte Sebastian sicher noch länger vorne stehen können, hat er doch mit Sicherheit die bequemsten Schuhe von uns allen an - behauptet er zumindest selbst. Nun, in dem Punkt ist er Fachmann, das wollen wir ihm mal glauben. Er ist also gut gerüstet für die Schritte in den rotarischen Alltag. Willkommen im Club, Sebastian!



Montag, 01. Juli 2013


Da capo!

Bei dieser Ämterübergabe war Musik drin - und was für eine! Unser Präsident hat selbst ein Stück für den Club komponiert und gedichtet. Ach was, kein Stück - eine Hymne! Da konnte man Gerald nur "da capo!" zurufen. Bitte noch einmal! Aber da das bei Rotary ja nun nicht vorgesehen ist, gab er den Taktstock weiter. Applaus für Dein Jahr, Gerald!

"Rotary leben - Leben verändern", so lautet das Programm, mit dem wir in das neue rotarische Jahr starten. Am Dirigentenpult steht nun eine Präsidentin. Eva, wir sind gespannt auf das Jahr mit Dir!



Montag, 24. Juni 2013


Das Projekt Rotary

Wie funktioniert eigentlich Projektmanagement?
Das erklärt Professor Ansgar Kühn seinen Studenten an der Hochschule Pforzheim. Und auch uns hat er schon ein bisschen über die Experten-Schulter schauen lassen. Von nun an bereichert er unseren Club-Alltag.
Schwierige Projekte können wir mit ihm an unserer Seite getrost auf die leichte Schulter nehmen.
Willkommen im Club, Ansgar!



Montag, 10. Juni 2013


Nachts im Museum ...

… geht es turbulenter zu als man für gewöhntlich denkt. Zumindest war das bei unserer gemeinsamen Clubveranstaltung mit den Freunden aus den benachbarten Clubs der Fall. Alke hat uns die Türen des neuen Ludwigsburger Stadtmuseums geöffnet und uns gezeigt, was so alles drin steckt in der Eberhardstraße 1. Dabei bekamen wir nicht nur einen Einblick in die Stadtgeschichte, sondern erlangten die ein oder andere neue Erkenntnis. Zum Beispiel, dass das Falten von Stadtplänen auch schon vor 300 Jahren nicht ganz einfach war, oder dass es eine Verbindung zwischen Ludwigsburg und der ersten Barbie-Puppe gibt. Welche? Das wird nicht verraten. Einfach mal selber hingehen und entdecken!



Sonntag, 05. Mai 2013


Führen alle Wege nach Rom?

In kleiner Runde, dafür aber bei strahlendem Sonnenschein haben wir erneut die Wanderstiefel geschnürt und haben uns auf den Weg begeben. Der ist ja bekanntlich das Ziel, und alle Wege führen nach Rom. Nun, in Rom sind wir nicht angekommen. Doch die Runde, die der Präsident vom Stuttgarter Kräherwald übers Feuerbacher Tal, Grillstelle und Hohe Warte zurück zum Ausgangspunkt ausgetüftelt hatte, hatte auch so manches zu bieten. Zum Beispiel die Reste der Dischinger Burg. Wer braucht da schon das Colosseum?


Sonntag, 28. April 2013

Ryla hat ein Gesicht bekommen

Ryla - das ist der „Rotary Youth Leadership Award. Ryla - das sind aber auch Pia und Valentin, die gemeinsam mit 30 anderen jungen Leuten aus dem Landkreis für ein Wochenende in Schloss Freudental zusammenkamen. Sie trafen sich zur Diskussion mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik. Gemeinsam mit den drei anderen Clubs im Landkreis haben wir erstmals ein Ryla-Seminar mit organisiert und diesem Projekt ein Gesicht gegeben. Dabei haben wir auf spannende Art und Weise erfahren, dass Ryla nicht nur ein, sondern in unserem Fall 32 Gesichter hat. Und was für welche!


Sonntag, 11. November 2012


Happy Birthday!

Mit 15 darf man Mofa fahren. Mit 40 kann man sich zum Bundespräsidenten wählen lassen. Und mit fünf Jahren darf man als Rotary-Club eine Party schmeißen. Wir haben uns zum Brunch in der Rommelmühle getroffen und dabei ein weiteres Mal unter Beweis gestellt, dass wir doch noch ziemlich jung sind. Denn die Kapazität an Kinderhochstühlen war bei diesem Meeting mehr als ausgeschöpft. Die family of rotary ist lebendig. Und auch wenn wir älter werden: Man ist nur so alt, wie man sich fühlt.


Montag, 02. Juli 2012


Auf ein Viertes !

Es ist eine Erfolgsgeschichte: Der Förderpreis für die LudwigsburgerHaupt- und Werkrealschulen hat sich fest in unserem Clubleben aber auch im Ludwigsburger Schulalltag etabliert.

Zum vierten Mal hat unsere Jury die Projekte der Schüler geprüft. Es ging, wie im Siegerprojekt, um Japan, um Facebook, um Tee oder um eine türkische Hochzeit.

Wie schon in den Jahren zuvor war die Jury begeistert von der Qualität der Projekte. Keine Frage, dass so viel Einsatz und Kreativität belohnt werden musste. Mit einem festlichen Abend im Württemberger Hof und Preisen für die Besten.

Der Schulpreis ging in diesem Jahr an die Oststadtschule.



Montag, 25. Juni 2012


Dann mal los, Herr Präsident !

"Frieden durch Einsatz" - so lautet übersetzt das neue rotarische Jahresmotto.

Das passt besonders gut zu unserem neuen Präsidenten Gerald Bayer.
Denn als Arzt weiß er: Von nix kommt nix. Und Gleiches gilt auch für das Rotary-Motto.

In diesem Sinne hat uns der neue Präsident eine sehr bemerkenswerte Terminliste bei der feierlichen Ämterübergabe vorgelegt. Da wird Altbewährtes weitergeführt und Neues begonnen. Wir freuen uns auf das Jahr mit Dir, Gerald!



Sonntag, 24. Juni 2012


Ran an die Wurst !

Wir lassen nix anbrennen!

Zumindest, wenn was auf dem Grill liegt.
So wie bei unserem jährlichen Grillfest. Mit Partner, Kind und Hund wurde gegessen, gelacht, gequatscht und gekickt.

Der Sekretär zog da schon mal die rote Karte, und der ein oder andere Schuh musste Federn lassen.



Dienstag, 24. April 2012


Wir halten unser Versprechen

Eine Berufsberatung für die Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Marbach haben wir im letzten Jahr zum ersten Mal angeboten. Und versprochen wiederzukommen. So haben wir uns also erneut den neugierigen Fragen der Schüler gestellt und uns zu unseren Berufen löchern lassen. Die Resonanz war groß. Ob Betriebswirtschaft, Jura, Medizin oder irgendwas mit Medien, es blieben keine Fragen offen. Und der ein oder andere bekam sogar die Chance, in einem Praktikum zu testen, ob der Wunschberuf auch für die Wirklichkeit taugt.



Montag, 26. März 2012


Aller guten Dinge sind Drei !

Athos, Porthos und Aramis - so hießen die drei Musketiere. Drei Freunde fürs Leben. Unsere drei neuen Freunde, unsere Musketiere, heißen Livia, Alke und Andreas. 

Livia Franzitta ist unsere Cosmopolitin. Die gebürtige Italienerin wurde in den USA Rotarierin und dort sogar mit dem Paul-Harris-Fellow ausgezeichnet. Ihr Beruf als Ingenieurin führte sie nun in den Landkreis Ludwigsburg.

Dr. Alke Hollwedel ist unser Anker in der Stadtgeschichte. Die Kunsthistorikerin leitet das Städtische Museum Ludwigsburg und weiß, dass unser Club-Zusatz "Alt Württemberg" keineswegs Rückschlüsse auf das Durchschnittsalter unserer Mitglieder zulässt.

Andreas Veit ist unser Mann fürs Zuhause. Nein, er ist nicht Hausmann, sondern Geschäftsführer der Wohnungsbau Ludwigsburg. Er selbst hat nun auch ein neues Zuhause gefunden: Immer montags im Württemberger Hof.

Willkommen im Club, Ihr drei Musketiere!



Sonntag, 29. Januar 2012


Ski und Rodel gut

Der Feldberg war in diesem Jahr Ziel unseres rotarischen Skiwochenendes, zu dem sich zahlreiche Freunde mit Familie eingefunden hatten. Untergebracht, wo sonst Olympionike Matthias Steiner Gewichte stemmt, gab es insbesondere für die Herren unter uns einiges zu staunen ob der Gewichte, die da im Trainingskeller vorhanden waren.

Das Jugendherbergs-Ambiente hat uns alle glauben lassen, einige Jahre jünger zu sein, die Abfahrten waren bestens und am Spaß hat es keine Minute gemangelt. Schwer beeindruckt haben am Abreisetag Kais Töchter, die Punkt acht Uhr auf gepackten Koffern vor ihrem aufgeräumten Zimmer saßen. Da kann sich so mancher von uns eine Scheibe abschneiden.



Montag, 19. Dezember 2011


Es wird gebrezelt!

Weihnachten muss immer nach dem gleichen Ritual ablaufen. Das findet sich über die Jahre in jeder Familie. Auch unsere rotarische Familie hat so ein Ritual: ein tolles Essen im festlich geschmückten Clublokal, die Rede des Präsidenten oder der Präsidentin, Gesangseinlagen mit Unterstützung unserer Freunde an Klavier, Bass und Cello sowie das Wichteln. Aber eines war in diesem Jahr neu:

Gewichtelt wurde zwar auch wieder Zeit mit Freunden, aber diesmal in Form eines Brezelabends. Und so war das Suchen und Finden "Wer beim wem und mit wem?" ein großer Spaß. Der darauf folgende Brezelabend zu Hause bei Freunden und mit Freunden übrigens ebenso.



Sonntag, 20. November 2011


Wir machen den Abflug!

Nein, keine Sorge, wir haben nicht die Nase voll von Ludwigsburg, aber wir wollen uns hin und wieder frischen Wind um die Nase wehen lassen.

Und was bietet sich da besser an, als ein Wochenende in Mailand? Nein, wir waren nicht bummeln und einkaufen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man als Rotarier überall auf der Welt Freunde hat. Und im diesem Fall sind es sogar ganz besondere, die wir dort besucht haben: die Freunde unseres Partnerclubs Milano.net! Was für ein Programm! Wir haben haben bei einer ganz exklusiven und persönlichen Stadtführung gestaunt, wir haben die italienische Küche genossen und wir haben die Partnerschaft zwischen den beiden Clubs mit Leben gefüllt. Und vielleicht war der in oder andere ja doch noch ein klitzekleines Bisschen bummeln...



Montag, 17. Oktober 2011


Vorne zu stehen...

.... ist Jürgen Kessing gewöhnt. Als Oberbürgermeister von Bietigheim- Bissingen steht er vor dem Gemeinderat, den Bürgern und der Presse.

Vor unserem Club zu stehen war für ihn aber Neuland. Denn die Rotary- Nadel bekommt man nur einmal angesteckt, das kann man nicht üben.

Geklappt hat es aber trotzdem. Ohne Zucken, ohne Loch im Jackett und ohne Blutvergießen. Wir freuen uns nun auf Einblicke in die Kommunalpolitik und die Geschichten hinter den Geschichten. Willkommen im Club, Jürgen!



Dienstag, 05. Juli 2011

Alle sind Gewinner

Nun schon zum dritten Mal traten die Ludwigsburger Hauptschulen zum Wettbewerb um den Förderpreis an.

Die Themenvielfalt war beeindruckend und reichte von der Geschichte der Raumfahrt über Schönheits-OP’s bis hin zum bewegten Leben von Jonny Cash.
Mit ausgefeilten Präsentationstechniken trugen die Schüler ihre erarbeiteten Themen vor.

Den Sieg trugen schließlich die vier Schüler der Justinus-Kerner-Schule davon und doch – gewonnen haben alle!


Montag, 04. Juli 2011

Neues Jahr - neue Präsidentin

Unser neuer Präsident ist wieder eine Präsidentin,
nämlich unsere Freundin Ulla Seitz, eine echte Powerfrau.

Bestimmt wird sie im wahrsten Sinne des Wortes in unserem Club für Bewegung sorgen, denn Sport ist ihr schon von Beruf ein Anliegen.

Wir freuen uns auf das Jahr mit Dir, Ulla!


Sonntag, 15. Mai 2011

Benvenuto Milano!

Zwischen Ludwigsburg und Mailand mögen mehrere hundert Kilometer sowie die Alpen liegen, und doch haben beide Städte viel gemeinsam: So gibt es beispielsweise in Mailand die Scala, in Ludwigsburg das Scala. Und sowohl hier als auch dort ist Rotary zu Hause. Nach ersten Kontakten zwischen Franco und Salvatore haben uns unsere Freunde vom RC Milano Net in Ludwigsburg besucht und wir sind uns sicher: Dies ist der Beginn einer großen Freundschaft! Mit einer vierköpfigen Delegation waren unsere italienischen Freunde schon am Freitagabend angereist. Der gemütliche Abend zu Hause bei Patricia und Matthias ließ das Stau-Stehen in Zürich schnell in Vergessenheit geraten. Am Samstag wurden schicke Autos und das Ludwigsburger Schloss besichtigt, bevor es dann am Abend zu Claus ins Bootshaus ging. Nach all den Gesprächen und Begegnungen wissen wir: die Alpen sind nur eine kleine Hügelkette, wenn man sie mit Rotary überwindet. Auf wiedersehen in Mailand!


Donnerstag, 12. Mai 2011


Wie werde ich...

... Neurochirurg, Archäologe oder Steuerberater?

Über diese und andere Berufsfelder haben wir die Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Marbach informiert. In vielen Gesprächen plauderten wir über unsere Berufe und den Weg dort hin.

Und am Ende waren wir uns über zwei Dinge einig: Wie gut, dass wir nicht mehr kurz vor dem Abitur stehen. Und diese erste Berufsberatung war sicher nicht die letzte.


Montag, 02. Mai 2011


Zwei auf einem Streich

Hoch hinaus und bis nach Berlin – so dehnt sich unser Club nun aus. Möglich ist das durch unsere beiden neuen Mitglieder Daniel Mihali und Steffen Bilger. Mit Daniel Mihali, einem Experten in Sachen Hochregallager und Förderanlagen, schauen wir aus einer anderen Perspektive auf das, was uns groß und wichtig erscheint. Und mit Steffen Bilger, dem Bundestagsabgeordneten für den Landkreis Ludwigsburg, haben wir jetzt immer einen Koffer in Berlin stehen.
Willkommen im Club, Daniel und Steffen!


Freitag, 24. Dezember 2010

Niemand muss allein bleiben

Über 200 Menschen kammen an Heiligabend zur Diakonie um gemeinsam im schön dekorierten Saal Weihnachtslieder zu singen, Plätzchen und Leckereien zu naschen und vor allem um den Abend in Gesellschaft zu verbringen. Zum Abschluss konnte jeder Gast eine liebevoll gepackte Geschenktasche mit nach Hause nehmen.


Montag, 20. Dezember 2010

Alle Jahre wieder

Lieder gehören zu Weihnachten wie Schnee auf den Kilimandscharo.
Und so ist es auch bei uns im Club schon Tradition, zur festlichen Weihnachtsfeier bekannte Töne anzustimmen. Sogar die instrumentale Unterstützung kommt von den Freunden aus dem Club.
Da sag noch mal einer, dass die musikalische Bildung im Land zu kurz komme.


Montag, 25. Oktober 2010

Ausgezeichnet !

Wenn zwei Past-District-Governor (Horst Michael Alt und Helmut Steeb) sowie ein Past-District Assistent-Governor (Bernd Vohland) ohne ersichtlichen Grund zum Meeting kommen, dann führen sie was im Schilde. Denn diese drei Herren überlassen nichts dem Zufall. Schon gar nicht, wenn es um die Verleihung eines Paul-Harris-Fellows geht. 

Unser Freund Michael Wolff hatte schon einmal über sein zahnmedizinisches Engagement in Namibia berichtet. Zum wiederholten Mal war er in dem afrikanischen Land, um mit einfachsten Mitteln großartige Hilfe zu leisten. Das hat nicht nur uns begeistert, sondern auch den Distrikt. Und nun gab es dafür den verdienten Paul-Harris- Fellow. Herzlichen Glückwunsch, Michael!



Samstag, 23. Oktober 2010

Schmeckt nicht, gibt's nicht !

Nein, Tim Mälzer hat nicht für uns gekocht. Und wenn er es getan hätte: Die Kartoffelsuppe hätte nicht besser schmecken können! Das fanden auch die Besucher auf dem Ludwigsburger Wochenmarkt, die sich an diesem kühlen Oktober-Samstag etwas Warmes während des Marktbummels gegönnt haben. Und so war am Ende kein Tröpfchen mehr übrig.

Das Beste daran: Jeder Löffel Suppe war bares Geld für unser Gemeindienstprojekt "Heilig Abend nicht allein", bei dem wir die Diakonische Bezirksstelle Ludwigsburg unterstützen. Keine Frage, wir kochen wieder Kartoffelsuppe. Auch ohne Tim Mälzer.


Montag, 30. August 2010


Nur ein kleiner Piks

Rotarier werden ist so ähnlich, wie zum Arzt gehen: Es ist nur ein kleiner Piks, und schon hat man die Nadel am Revers.

Für den Neurochirurgen Volker John war es also eigentlich gewohntes Terrain, als ihm der Präsident die Rotary-Nadel ansteckte. Und dennoch gibt es einen Unterscheid zwischen dem Besuch beim Arzt und dem Besuch beim Rotary-Meeting: Letzteres macht viel mehr Spaß! Davon hat sich auch Volker schon überzeugt und hat sich infizieren lassen vom Virus Rotarius. Willkommen im Club, Volker!



Dienstag, 13. Juli 2010

Preiswürdig

Wir sind begeistert! Alle Ludwigsburger Hauptschulen haben sich bei der zweiten Runde unseres Förderpreises für die neunten Klassen beteiligt. 
14 Projekt-Teams waren am Start und haben es unserer Jury nicht leicht gemacht. Kurzerhand gab's ein paar dritte Preise mehr, sowie einen Förderpreis der Jury. Denn so viel Leistung, Begeisterung und Kreativität muss belohnt werden. Auch Ausdauer mussten die Teams an den Tag legen. Denn wer am Ende die Nase vorne hatte, wurde erst im Laufe des festlichen Abends im Württemberger Hof bekannt gegeben.


Montag, 05. Juli 2010

Auf ins neue Jahr !

"Die spinnen die Rotarier - die feiern im Juli den Jahreswechsel!" 
Genau, Asterix, so ist es. Und wie sie feiern! Schließlich wird man nicht jeden Tag zum Häuptling ernannt. Andrea Grebe hat die Präsidenten-Nadel weitergegeben an Claus Hürttlen, der sich nicht allein um die Beibehaltung der guten Stimmung im Club kümmern will, sondern auch um viele tolle Projekte. Außerdem möchte er mit uns die Welt von Rotary erkunden. Na denn, möge uns der Himmel nicht auf den Kopf fallen!


Montag, 14. Juni 2010


Eine Frau - ein Buch

Im Falle von Petra Kiedaisch ist das keine Frotzelei, sondern die Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Denn als Geschäftsführerin eines 
Verlages weiß sie, wie viele Gedanken zwischen zwei Deckel passen.     
Nun schlägt sie mit unserem Club ein neues Kapitel auf: Rotary. 
Willkommen im Club und viel Spaß beim Lesen.


Sonntag, 16. Mai 2010

Auf ein Neues

Dass das Wandern nicht nur des Müllers Lust ist, sondern auch die unsere, haben wir nun schon zu Genüge bewiesen, …

Unsere diesjährige Wanderung startete in Markgröningen und führte durchs malerische Glemstal, vorbei an weidenden Schafen, durch Wald und Wiesen. Begleitet wurden wir diesmal von einigen Vierbeinern, die bellenderweise für Unterhaltung sorgten. Unsere Kinder konnten unterwegs bei einem Quiz ihre Kenntnis der örtlichen  Flora und Fauna beweisen und waren mit Feuereifer dabei  –  und uns Erwachsenen immer ein paar Schritte voraus.



Montag, 22. März 2010


Wir werden jünger!

Das soll uns erstmal einer nachmachen: Wir sind von heut auf morgen jünger geworden. Wie das Wundermittel heißt? Niccolò Hägele, 29 Jahre alt, und unser neues Mitglied. Dabei ist er in Sachen Rotary ein alter Hase, ist er doch seit Jahren aktiv im Rotaract Club Ludwigsburg. Wir meinen, uns steht die Verjüngungskur gut zu Gesicht. Willkommen im Club, Niccolò!


Montag, 21. Dezember 2009

Es ist uns eine Ehre!

Was wäre unser Club ohne Dr. Horst Michael Alt? Aller Voraussicht nach gäbe es uns gar nicht. Auch heute können wir uns unseren Alltag ohne unseren Gründungsvater vom RC Ludwigsburg nur schwer vorstellen, ist er doch häufig treuer Gast bei unseren Meetings. Als Dank für all sein Engagement, seinen Einsatz und seine Begleitung haben wir ihn zum Ehrenmitglied ernannt. Dabei ist die Ehre ganz auf unserer Seite. Dankeschön, Michael!


Montag, 21. Dezember 2009

Jeder kann singen

Singe, wem Gesang gegeben - viele halten es wohl mit diesem Zitat von Ludwig Uhland. Ganz anders sieht das Professor Siegfried Bauer, rotarischer Freund vom RC Ludwigsburg. Die These des Landeskirchenmusikdirektors: "Jeder kann singen!" Dass dem so ist, das hat sich auf unserer Weihnachtsfeier gezeigt. Angeleitet von Freund Bauer am Flügel, begleitet von unserem Freund Matthias Bauer und seiner Frau Eva, schmetterte der Club ein Weihnachtslied nach dem anderen in den Raum. Schon zur Tradition geworden ist das Wichteln. Und auch diesmal steckte in den Umschlägen jede Menge Zeit füreinander. Sei's beim Segelfliegen, beim Wandern oder bei einer Einladung zu Kaffee und Kuchen.



Samstag, 24. Oktober 2009

Darf's ein bissle mehr sein?

Einfach nur Kartoffelsuppe auf dem Marktplatz verkaufen war uns am Aktionstag für Polio Plus nicht genug. Schließlich ging es um den Sieg über die Kinderlähmung. Also haben wir ein bisschen mehr aufgefahren: Gemeinsam mit Rotaract und dem RC Ludwigsburg gab's Kürbis- und Kartoffelsuppe sowie jede Menge Information über Kinderlähmung. Es hat sich gelohnt: Wir drei Ludwigsburger Clubs haben unseren Beitrag im Kampf gegen Polio geleistet. Und Spaß hat's obendrein gemacht.



Dienstag, 21. Juli 2009

Verleihung des ersten Förderpreises

Das war eine gelungene Premiere! Mit über 90 Personen wurde die Verleihung des ersten Förderpreises für die neunten Klassen der Ludwigsburger Hauptschulen vergeben. Wochen zuvor hatte die Jury sieben Projekt-Präsentationen von Schülergruppen unter die Lupe genommen. Die Besten wurden nun gekürt. Auch im neuen rotarischen Jahr wird dieser Preis ausgelobt.



Montag, 13. Juli 2009


Präsidentin an der Spitze

Schon wieder ist ein rotarisches Jahr zu Ende, ein neues beginnt. Das steht ganz im Zeichen von Andrea Grebe. Sie hat die Präsidentschaft von Rolf Simon über- und sich selbst viel vorgenommen: Polio-Plus-Aktion, Weihnachten nicht allein, Hauptschulpreis, Bläserklasse, Lebensschule und mehr stehen auf dem Programm. Die Freude an der Freundschaft nicht zu vergessen! Aber darum muss man sich bei diesem Club und dieser Präsidentin wohl keine Sorgen machen. Auf ein gutes Jahr!


Sonntag, 10. Mai 2009


Auf Schusters Rappen

Wer glaubt, zwischen Metterzimmern und Kleinsachsenheim gäbe es keine Herausforderung für Wandersleut, der soll mal einen Kinderwagen schieben. Denn letztere wurden bei unserer Traditionellen Frühjahrswanderung auf eine harte Probe gestellt. Die von Thomas ausgetüftelte Strecke hatte unter dem Regen der vorangegangenen Tage gelitten und war zum Teil nur eingeschränkt befahrbar. Beim Grillen konnten wieder alle Kraftreserven aufgetankt werden.


Montag, 27. April 2009


Wir wachsen weiter

Junges Gemüse und junge Clubs müssen wachsen. Gesagt getan, haben wir uns gedacht und ein neues Mitglied aufgenommen. Barbara Weber-Carstanjen gehört jetzt in unsere Reihen und bringt internationales Flair mit in den Club. Immerhin hat sie schon in so manchen Ländern gelebt, die andere nur vom Atlas her kennen. Willkommen im Club!


Freitag, 27. März 2009


Es geht abwärts !

... natürlich nicht mit unserem Club, sondern nur beim Skifahren. Das erste gemeinsame Ski-Wochenende hat allen Teilnehmern so viel Spaß gemacht, dass sie bei einer Wiederholung auf jeden Fall wieder mit von der Partie sind. Und wenn auch die Sicht etwas vernebelt war, der Stimmung hat das keinen Abbruch getan.


Montag, 22. Dezember 2008

Der Präsident gibt den Ton an

Präsident Rolf Simon spielte bei der Weihnachtsfeier keineswegs die zweite Geige, sondern die erste Querflöte. Gemeinsam mit den Freunden Gerald (Flügel) und Matthias (Bass) bildete er ein klangvolles Terzett. Der Club konterte mit einem Chorgesang, der sich hören lassen konnte. Wieder etwas Neues, das wir zusammen entdecken konnten - wie bei so vielen gemeinsamen Abenden in diesem Jahr. Auch 2009 wollen wir wieder viel Zeit miteinander verbringen. Dazu tragen unter anderem die Wichtel-Geschenke bei. Wie schon im letzten Jahr gibt's Zeit mit Freunden. Zum Beispiel bei einer gemeinsamen Radtour, beim Abendessen oder bei einer ganz privaten Reitstunde. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2009!



Samstag, 18. Oktober 2008

Aus! Schluss! Vorbei!

Am Ende unseres Kartoffel-Verkaufs war nicht ein Tröpfchen Suppe mehr übrig! Rund 1000 Euro sind bei der Benefiz-Aktion auf dem Marktplatz zusammengekommen. Dieses Geld geht an die Diakonie-Veranstaltung "Heilig Abend nicht allein", die der Club damit zum zweiten Mal unterstützt. Unter dem Motto "Kartoffeln helfen" wurden Kartoffelsuppe und Folienkartoffeln angeboten. Der große Erfolg lässt keinen Zweifel offen: Auch im nächsten Jahr kochen wir unser eigenes Süppchen.


Montag, 01. September 2008


Es tut nicht weh

Rotarier zu werden tut nicht weh, sondern hinterlässt höchstens ein kleines Loch im Jackett. Unserem neuen Freund Georg Kokkotidis könnte das unter Umständen aufgefallen sein, als ihn Freund Thomas Schäberle, Sprecher des Aufnahmeausschusses, offiziell in den Club aufgenommen hat. Denn Freund Georg ist es als Archäologe gewohnt, ganz genau hinzuschauen, um selbst das scheinbar Verborgene zu entdecken. Wir freuen uns, dass er gemeinsam mit uns die Welt von Rotary erkunden will. Willkommen im Club, Georg!



Montag, 18. August 2008

Wir haben da schon mal was vorbereitet...

Zu viele Köche verderben den Brei? Von wegen! Der informative und praktische Abend rund um die Kartoffel endete äußerst köstlich! Nachdem incoming Präsidentin Andrea Grebe die Werte und Potenziale der tollen Knolle erläutert hatte, ging es an den Herd. Freund Claus Hürttlen hatte dafür dankenswerterweise seine Küche in der Rommelmühle samt zwei Köchen zur Verfügung gestellt. Letztere hatten aber lediglich ein wachsames Auge auf die schnippelnden, brutzelnden und köchelnden Freunde. Und am Ende wurden alle mit einem Kartoffel-Menü belohnt.


Montag, 07. Juli 2008


Die Präsidentin geht der Präsident kommt

Für einen Stabwechsel beim Staffellauf wäre diese Urkunde wohl etwas zu unhandlich. Für einen rotarischen Präsidenten-Wechsel war sie aber genau richtig. Gründungspräsidentin Julia Essich-Föll gab die Stafette weiter an Rolf Simon, der für das Jahr 2008/2009 das Präsidentenamt übernimmt. Mit ihm am Steuer nimmt der Club Kurs auf zwei Gemeindienstprojekte: Die Lebensschule und den Hauptschulpreis.


Samstag, 22. Dezember 2007

Diakonie: Heiligaben für Menschen ohne Familie
Veranstalter rechnet mit bis zu 200 Besuchern. Seit gut 15 Jahre bietet die Diakonische Bezirkstelle gemeinsam mit der Wohnungslosenhilfe die Aktion " Heiligabend nicht allein " Menschen ohne eigene Familie, Obdachlose oder Bedürftige verbringen gemeinsame Stunden ...


Samstag, 20. Oktober 2007

Charterfeier
Der 20.Oktober 2007 war ein wichtiger Tag für unseren noch jungen Club. Endlich sollte die Charterurkunde überreicht werden. Der Rahmen unserer Feier war recht ungewöhnlich: Die Werkstatt unserer Freundin Sarah Maier. Schon Tage zuvor waren die Clubmitglieder damit beschäftigt, die Räumlichkeiten vorzubereiten. Angefangen von der Beleuchtung und Elektrik, über die Vorbereitung des Stehempfangs, bis hin zur ...

     >>drucken  >>vorherige Seite